Home > Länder weltweit > Nordamerika



Reiseinfomationen zu: Saint Kitts and Nevis, Alle Regionen

 
 

Regionen

Wirtschaftsprofil

Wirtschaft

Bruttoinlandsprodukt:
ca. 777,7 Mio. US$ (2008)
pro Kopf: ca. 19.500 US$ (2008)

Wachstumsrate: ca. 3 % (2008)

Arbeitslosenrate: k.A.

Inflationsrate: ca. 4,5 % (2007)

Bevölkerung unter der Armutsgrenze: k.A.

Anteil der Wirtschaftssektoren am Bruttoinlandsprodukt:
Landwirtschaft: ca. 3,5 % (2001)
Industrie: ca. 25,8 % (2001)
Dienstleistungen: ca. 70,7 % (2001)

Wichtige Wirtschaftszweige:
Landwirtschaft (Baumwolle, Bananen, Zuckerrohr, Yamswurzel und Süßkartoffeln), Tourismus, Fertigungsindustrie (Elektronik und Datenverarbeitung)

Außenhandel
Importe: ca. 383 Mio. US$ (2006)
Exporte: ca. 84 Mio. US$ (2006)

Wichtige Handelsbeziehungen:
USA, Kanada, Malaysia, Trinidad & Tobago, Großbritannien

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen:
Vereinte Nationen (23.09.1983), IWF, Organisation der Amerikanischen Staaten (OAS, 1984) - einschließlich PAHO, Commonwealth, CARICOM, OECS, AKP (Lomé IV/Cotonou), IDA, CDB, ACS

Umgangsformen

Lang- oder kurzärmeliges Hemd mit Krawatte bzw. leichtes Kostüm sind für Geschäftstreffen angemessen.

Geschäftszeiten:
Mo-Sa 08.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr.

Kontaktadressen

St. Kitts & Nevis Chamber of Industry and Commerce (Industrie- und Handelskammer)
South Independence Square Street, PO Box 332, Basseterre, St. Kitts
Tel: 465 39 67.

Reiseverkehr - National

Flugzeug

LIAT (LI) fliegt zweimal pro Tag mit kleinen Maschinen von Basseterre nach Nevis.

Schiff

Mehrmals täglich regelmäßige Fährverbindungen zwischen Basseterre (St. Kitts) und Charlestown (Nevis).

Bus/Pkw

Linksverkehr. Über das gute Straßennetz der Inseln erreicht man alle Orte in wenigen Minuten.

Die privaten Busse der Inseln bieten komfortable und häufige, jedoch unfahrplanmäßige Verbindungen zu allen Ortschaften.

Taxis
auf beiden Inseln haben feste Fahrpreise, eine Preisliste ist von der Regierung erhältlich. Zwischen 22.00 und 06.00 Uhr wird ein Aufpreis von 50% verlangt. Taxifahrer erwarten 10% Trinkgeld.

Pkws
und Mopeds werden von mehreren Firmen verliehen.

Unterlagen:
Gegen Vorlage des eigenen Führerscheins und Zahlung einer Gebühr erhält man einen befristeten »Inselführerschein«, der ein Jahr gültig ist.

Fahrzeiten

von Basseterre zu den folgenden Städten und Urlaubsorten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):
Flugzeug Schiff Bus/Pkw
Newcastle, Nevis 0.05 - -
Charlestown, Nevis - 0.45 -
Sandy Point - - 0.20
Brimstone Hill - - 0.35
Frigate Bay - - 0.10
Cockleshell Bay - - 0.35

Reiseverkehr - International

Flugzeug

LIAT (LI) (Internet: www.liatairline.com) fliegt mehrmals wöchentlich von Antigua und bietet Charterflüge von Montserrat, St. Maarten und Antigua und Barbuda.

Delta Air Lines (DL)
, Virgin Atlantic (VS), United Airlines (US), American Airlines (AA), American Eagle (MQ) und Winair (WM) und Caribbean Star Airlines (8B) fliegen ebenfalls zu den Inseln. Einige große europäische Fluglinien bieten Verbindungen in die Nähe and, z. B. nach St. Maarten, Antigua und Puerto Rico.

Flughafengebühren

41 EC$, Kinder unter 12 Jahren und Transitpassagiere (bis 24 Std. Aufenthalt) sind davon befreit. Außerdem wird eine Ökosteuer von 4 EC$ erhoben.

Internationale Flughäfen

St. Kitts (SKB) (Bradshaw) liegt 3 km außerhalb von Basseterre. Duty-free-Shops, Tourist-Information, Restaurants und Taxistand.

Newcastle Airfield (NEV) liegt 11 km außerhalb von Charlestown auf Nevis.

Schiff

Basseterre ist ein Hochseehafen, der Schiffe bis zu 120 m Länge aufnehmen kann. U.a Cunard (Internet: www.cunard.com), Princess Cruises (Internet: www.princess.com), Royal Caribbean Cruises (Internet: www.royalcaribbean.com) und Seabourn (Internet: www.seabourn.com) legen hier regelmäßig an.

Es gibt regelmäßige Fährverbindungen von St. Kitts nach St. Maarten.

Kommunikation

Telefon

Internationale Direktdurchwahl.

Mobiltelefon

GSM 850/1900. Netzbetreiber ist Cable & Wireless St Kitts & Nevis Ltd. Mobiltelefone können vor Ort gemietet werden.

Fax

Stehen in manchen Hotels und in den Büros von Cable & Wireless (s. unten) zur Verfügung.

Internet/E-Mail

Hauptanbieter: Caribsurf (Internet: www.caribsurf.com) und Cable & Wireless (Internet: www.candw.kn oder www.cwwionline.com). Zugang zum Internet hat man vom Cable & Wireless-Internetkiosk in Basseterre, St. Kitts, in allen Hotels und in Internetcafés.

Telegramme

In größeren Hotels oder in den Büros von Cable & Wireless in Cayon Street, Basseterre und Main Street, Charlestown. Öffnungszeiten: Mo-Fr 07.00-19.00 Uhr, Sa 07.00-14.00 und 19.00-20.00 Uhr, sonn- und feiertags 08.00-10.00 und 19.00-20.00 Uhr.

POST- UND FERNMELDEWESEN

Luftpostsendungen nach Europa sind 4 Wochen unterwegs. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Mi, Fr und Sa 08.00-15.00 Uhr, Do 08.00-11.00 Uhr. Briefmarken sind in den Läden erhältlich, in denen Postkarten gekauft werden können. Hotelrezeptionen nehmen Briefsendungen für ein Trinkgeld von ca. 1 US$ entgegen.

Deutsche Welle

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Urlaubsorte & Ausflüge

St. Kitts

-

Basseterre: Der Einfluss der britischen und französischen Kolonialzeit spiegelt sich in der Hauptstadt ganz besonders am Independence Square wider. Der Tiefseehafen wurde kürzlich fertiggestellt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören The Circus, der Independence Square und die Kirche St. George. Interessant ist auch das Handwerkshaus. In der Nähe der Hauptstadt sollte man sich genügend Zeit für die Erkundung der Brimstone-Hill-Festung und des Black Rock lassen. Ein Besuch der Caribelle-Batikfabrik sollte in keinem Besichtigungsprogramm fehlen. Das Menschenaffen-Forschungszentrum, das Frigate-Bay-Development, die Südosthalbinsel und der Mount-Liamuiga-Krater sind weitere interessante Ausflugsziele.

-

Brimstone Hill: Das Fort wurde 1690 erbaut, war Schauplatz einiger französisch-britischer Schlachten im 18. Jahrhundert und überragt die Ebenen, in denen die Zuckermühlen standen. Von hier aus hat man einen herrlichen Panoramablick auf die Nachbarinseln Saba und St. Eustatius.
Das Touristenzentrum Frigate Bay bietet zwei schöne Strände, Hotels, einen Golfplatz und ein Spielkasino. Von Bradshaw International Airport sind Flüge zu den Nachbarinseln möglich.

Nevis

-

Im 18. Jahrhundert wurde Nevis als »Königin der Karibik« bezeichnet und entwickelte sich in den letzten 100 Jahren zu einem der exklusivsten Bade- und Urlaubsorte der Welt. Charlestown: Die schöne Inselhauptstadt besticht durch ihre reich verzierten Holzhäuser und die großen Bögen aus Bougainvillea. An die Inselgeschichte erinnern u. a. die Baumwollentkörnungsfabrik, Alexander Hamiltons Geburtsort mit Museum, das Gerichtsgebäude, das Kriegerdenkmal, das Alexandra-Krankenhaus und der jüdische Friedhof. Einige der Plantagenhäuser wurden zu ausgezeichneten Hotels wie dem berühmten Nisbet umgebaut. Interessant sind auch das Philatelie-Zentrum und die Bibliothek. Das Bath House ist eines der ältesten Hotels der Leeward-Inseln. Ein Besuch des Herrenhauses Eden Brown lässt eine vergangene Epoche wieder aufleben. Die Fig-Tree-Kirche, das Nelson Museum, die heißen Thermalquellen und die Newcastle-Töpferei sind weitere Attraktionen.

-

Strände auf Nevis: Nördlich von Charlestown liegt Pinney’s Beach, ein weißer, von Palmen gesäumter Sandstrand. Der nördlich gelegene schwarze Sandstrand und der Hurricane Hill bieten eine gute Aussicht auf St. Kitts und Barbuda.

Land & Leute

Essen & Trinken

Einheimische Spezialitäten sind Spanferkel, Langusten, Krebse und Curry. Restaurants, die vor allem von den Inselbewohnern besucht werden, bieten Schneckenmuscheln (in Curry, gepökelt oder als Salat) sowie Reis, Erbsen und Goat’s Water (ein Eintopfgericht). Christophines, Yamswurzeln, Brotfrucht und Papayas werden auch angeboten. Die kleineren Restaurants auf Nevis und in Charlestown kochen mehr für die Einheimischen mit Gemüsesuppe, Hummer, Hammel und Rindfleisch. Getränke: Der vor Ort hergestellte CSR, ein Schnaps aus Zuckerrohr, ist ausgezeichnet; aber international bekannte Spirituosen werden auch angeboten.

Nachtleben

In der Hauptsaison treten in einigen Hotels Steelbands auf, und manchmal werden Tanzabende veranstaltet. Das Royal St. Kitts auf St. Kitts ist ein Spielkasino. Es gibt einen Nachtklub auf Nevis und auf St. Kitts bieten J’s Place am Fuß der Brimstone-Hill-Festung, der Cotton Club und das Reflections Abendunterhaltung.

Einkaufstipps

Schnitzereien, Batiken, Wandschmuck, Lederarbeiten und Kokosnussartikel. Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Sa 08.30-12.00 und 13.00-16.00 Uhr; donnerstags schließen einige Geschäfte bereits früher.

Sport

Schwimmen ist besonders beliebt auf St. Kitts und Nevis, zahlreiche Hotels haben Süßwasser-Swimmingpools und manche auch Privatstrände. Tauchen: In den Strandhotels kann man Ausrüstungen leihen. In Basseterre bieten Bootsbesitzer manchmal auch Tauchausflüge an. Segeln: Man kann Boote von den Hotels mieten, die Auswahl ist jedoch begrenzt. Fischen: Hochseefischen ist sehr beliebt. Golf: Es gibt zwei Golfplätze auf St. Kitts und einen auf Nevis. Tennis: Auf beiden Inseln gibt es Tennisplätze, manche Hotels haben eigene Tennisplätze mit Zementboden. Bergsteigen, Wandern, Kricket, Fußball und Reiten sind auch sehr populär.

Veranstaltungskalender

Die Feste auf St. Kitts und Nevis haben eine ganz besondere Atmosphäre, und alle Gäste sind eingeladen, nach Herzenslust an den Paraden, Festzügen und Partys teilzunehmen. Höhepunkt ist der mehrwöchige Karneval über Weihnachten.

Jun. St. Kitts Musikfest, Basseterre. Jul. - Aug. Culturama, Saint Nevis.

Weitere Auskünfte erteilt das Fremdenverkehrsamt (s. Adressen).

Sitten & Gebräuche

Die Kommerzialisierung hat auf St. Kitts und Nevis noch nicht eingesetzt, und kommerzielles Denken gehört noch nicht zum Alltag. Die Inselbewohner lieben den althergebrachten einfachen, ruhigen Lebensstil und heißen Besucher herzlich willkommen. Der Calypso und die Musik spielen besonders in den Sommermonaten eine große Rolle. Zwanglose Kleidung wird meist akzeptiert, grundsätzlich sollte man die Kleidung dem Anlass entsprechend wählen. Trinkgeld: Auf Hotelrechnungen werden 10% Bedienungsgeld aufgeschlagen. In Restaurants sind 10-15% üblich, Taxifahrer erwarten 10%.

Unterkunft

Hotels

Die Hotelpreise unterscheiden sich je nach Standard und Ausstattung der Unterkünfte und sind außerhalb der Saison wesentlich niedriger (Mitte April - Mitte Dezember). Die meisten Hotels geben Gruppen- und Pauschalrabatt. Auf alle Hotelrechnungen werden 7 % Steuer und 10 % Bedienungsgeld aufgeschlagen.
Auf den beiden Inseln gibt es über 20 Hotels, die meisten allerdings auf St. Kitts. Zahlreiche kleine Hotels sind in privater Hand und bieten hohen Standard. Ein vollständiges Verzeichnis ist von der High Commission oder dem Fremdenverkehrsamt erhältlich. Die Mehrzahl der Hotels gehören zur St. Kitts & Nevis Hotel and Tourism Association (HTA), Liverpool Row, PO Box 438, Basseterre, St. Kitts. Tel: 465 53 04. (Internet: http://www.stkittsnevishta.org/)

Kategorien:
Die meisten Hotels bieten unterschiedliche Übernachtungspreise an.
Full American Plan (FAP): Zimmer mit Vollpension (einschl. Nachmittagstee).
American Plan (AP): Zimmer mit drei Mahlzeiten.
Modified American Plan (MAP): Zimmer, Frühstück und Abendessen, in manchen Hotels auch Nachmittagstee.
Continental Plan (CP): Zimmer mit Frühstück.
European Plan (EP): nur Übernachtung.

Gesundheit

Erforderliche Impfungen

Essen & Trinken

Vorkehrungen erforderlich : 3, Zertifikat erforderlich : -

Malaria

Vorkehrungen erforderlich : Nein, Zertifikat erforderlich : -

Typhus & Polio

Vorkehrungen erforderlich : 2, Zertifikat erforderlich : -

Cholera

Vorkehrungen erforderlich : Nein, Zertifikat erforderlich :

Gelbfieber

Vorkehrungen erforderlich : 1, Zertifikat erforderlich :

Gesundheitsvorsorge

Es gibt Krankenhäuser in Basseterre und Charlestown sowie ein kleineres in Sandy Point, St. Kitts. Mehrere Ärzte und Zahnärzte haben Privatpraxen.

Aufgrund der unzureichenden medizinischen Versorgung sollte vor Reiseantritt eine Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen werden, die einen Rücktransport im Notfall mit einschließt.

Gesundheitszeugnis

Für eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis ist ein negativer HIV-Test in englischer Sprache erforderlich.

Hinweis

[1] Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird von allen Reisenden verlangt, die innerhalb von sechs Tagen nach Aufenthalt in den von der WHO ausgewiesenen Infektionsgebieten einreisen wollen und über ein Jahr alt sind. Ausgenommen sind Reisende, die den Transitraum in den Infektionsgebieten nicht verlassen haben sowie Transitreisende in St. Kitts und Nevis, die mit dem selben Flugzeug weiterfliegen.

[2] Typhus kann vorkommen, Poliomyelitis nicht. Eine Typhusimpfung wird bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen.

[3] Leitungswasser sollte nicht getrunken werden. Trinkwasser kann flaschenweise in Lebensmittelgeschäften gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Reisende sollten unbedingt auf besondere Hygienemaßnahmen vor Verzehr von Obst, Gemüse und Fleisch sowie Fisch und Meeresfrüchten achten.

Gesetzliche Feiertage

Feiertage

Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2014 bis Dezember 2015 gelistet.
2014
1 Jan
Neujahr
2 Jan Faschingstag
18 Apr Karfreitag
21 Apr Ostermontag
5 May Tag der Arbeit
9 Jun Pfingstmontag
4 Aug Tag der Emanzipation
16 Sep Tag der Volkshelden
19 Sep Unabhängigkeitstag
25 Dec Weihnachten
26 Dec Weihnachten

2015
1 Jan
Neujahr
2 Jan Faschingstag
3 Apr Karfreitag
6 Apr Ostermontag
4 May Tag der Arbeit
25 May Pfingstmontag
3 Aug Tag der Emanzipation
16 Sep Tag der Volkshelden
19 Sep Unabhängigkeitstag
25 Dec Weihnachten
26 Dec Weihnachten
Fällt ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, wird er in der Regel verlegt. Daher sind Abweichungen von den angegebenen Daten möglich.

zollfrei einkaufen

Zollfrei einkaufen

Folgende Artikel können zollfrei nach St. Kitts und Nevis eingeführt werden (Personen ab 18 J.): 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 225 g Tabak;
1 l alkoholische Getränke;
Parfüm und Eau de Toilette für den persönlichen Gebrauch.

Geld

Währung

1 Ostkaribischer Dollar = 100 Cents. Währungskürzel: EC$, XCD (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10 und 5 EC$; Münzen im Umlauf: 1 EC$ sowie 25, 10, 5, 2 und 1 Cent. US-Dollar werden fast überall angenommen. Der Ostkaribische Dollar ist an den US-Dollar gebunden.

Geldwechsel

Gängige Fremdwährungen können in Banken und größeren Hotels gewechselt werden.

Kreditkarten

Alle bekannten Kreditkarten werden akzeptiert. An den Geldautomaten in den Banken kann mit Kreditkarte (Visa und MasterCard) Geld abgehoben werden. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

ec-/Maestro-Karte/Sparcard
Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden europa- und weltweit akzeptiert. Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden auf St. Kitts und Nevis an zahlreichen Geldautomaten akzeptiert, aber nicht in Geschäften. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren.

Reiseschecks

Sollten in US-Dollar ausgestellt sein.

Devisenbestimmungen

Keine Beschränkungen.

Öffnungszeiten der Banken

Mo-Do 08.00-14.00 Uhr; Fr 08.00-16.00 Uhr.

Wechselkurse

1.00 EUR = 2.94 XCD
1.00 CHF = 2.71 XCD
1.00 USD = 2.7 XCD
Wechselkurse vom 10 Januar 2016

Reisepass/Visum

Übersicht

Türkei

Pass erforderlich : Ja, Visa erforderlich : Nein, Rückflugticket erforderlich : Ja

Andere EU-Länder

Pass erforderlich : Ja, Visa erforderlich : Nein, Rückflugticket erforderlich : Ja

Schweiz

Pass erforderlich : Ja, Visa erforderlich : Nein, Rückflugticket erforderlich : Ja

Österreich

Pass erforderlich : Ja, Visa erforderlich : Nein, Rückflugticket erforderlich : Ja

Deutschland

Pass erforderlich : Ja, Visa erforderlich : Nein, Rückflugticket erforderlich : Ja

Reisepass

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass (bei An-/Abreise über die USA: visumfreie Durchreise nur mit eigenem EU-Reisepass. Minderjährige mit Kinderreisepass benötigen ein Visum für die Durchreise.).  Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer:
Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Allein reisende Minderjährige sollten eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern/Sorgeberechtigten mitführen. Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Visum

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für Aufenthalte bis zu 3 Monaten pro Halbjahr:

(a) EU-Länder; (b) Schweiz; (c) Türkei.

Visaarten

Einreisevisum.

Visagebühren

Die Gebühren gelten für visumpflichtige Staatsangehörige, die eine gültige Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz besitzen.
 
118 € (ein- und mehrmalige Einreise, bis 6 Monate gültig),
426 € (mehrmalige Einreise, 1-2 Jahre gültig),
 
Transitvisum: 43 € (im Transitbereich), 77 € (außerhalb des Transitbereichs).
 
Zusätzliche Nutzungsgebühr der Teleperformance Ltd.-Visum-Antragszentren: 142 € (die Gebühr muss in Euro entrichtet werden und zwar gleichzeitig mit der Bezahlung der Visumgebühr auf www.visa4uk.fco.gov.uk).
 
Bei der Visumbeantragung über evisa.gov.kn, werden die Visumgebühren bei der Ankunft in St. Kitts und Nevis bezahlt. 
 

Gültigkeitsdauer

3 Monate.

Antragstellung

Ein Visumantragsformular muss online unter www.visa4uk.fco.gov.uk oder unter evisa.gov.kn ausgefüllt werden. Weitere Informationen von der High Commission in London (s. Kontaktadressen).

Antragstellung

(a) 1 online ausgefülltes und ausgedrucktes Antragsformular (evisa.gov.kn).
(b) 1 aktuelles Passfoto (4,5 x 3,5 cm) in Farbe.
(c) Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist.
(d) Bestätigung des Reisebüros über gebuchte Hin- und Rückreise.
(e) Nachweis ausreichender Geldmittel (Bankbescheinigung)
(f) Nachweis über Zweck der Reise (Bescheinigung des Reisebüros bei Pauschalreise, Einladungsschreiben der Verwandten oder Freunde bei Privatbesuch).
(g) Gebühr (Nachweis über online erfolgte Bezahlung).
(h) Ggf. Aufenthaltstitel für Deutschland/Österreich/Schweiz, der noch mindestens zwei Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.
(i) Arbeitsnachweis, Immatrikulationsbescheinung etc.
(j) Ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag.
Weitere Unterlagen sind möglicherweise erforderlich.

Aufenthaltsgenehmigung

Anfragen an das Innenministerium, Basseterre, St. Kitts.

Bearbeitungszeit

Ab dem persönlichen Termin der Visumbeantragung i.d.R. 2 Wochen; bis zu 3 Wochen bei zusätzlichem Interview oder nachzureichenden Unterlagen. Langzeitvisa i.d.R. bis zu 12 Wochen.

Ausreichende Geldmittel

Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel verfügen.

Impfungen

Informationen zu internationalen Impfbescheinigungen, die für die Einreise erforderlich sind, können dem Kapitel Gesundheit entnommen werden.

Dokumente bei der Einreise

(a) Rück- oder Weiterreiseticket
(b) Ggf. Visa für Drittländer.

Allgemeines

Lage

Östliche Karibik.

Fläche

261 qkm (101 qm).

Bevölkerungszahl

51.538 (2014).

Bevölkerungsdichte

197,5 pro qkm.

Hauptstadt

Basseterre (St. Kitts). Einwohner: 13.243 (Schätzung 2009).

Staatsform

Parlamentarische Monarchie (im Commonwealth) seit 1983. Verfassung von 1983. Nationalversammlung aus 11 direkt gewählten und drei ernannten Mitgliedern sowie dem Gouverneur. Nevis hat den Status eines Bundesstaates und eine eigene Legislative, die sich laut Verfassung unter bestimmten Bedingungen von der Bundesregierung lossagen kann. Unabhängig seit 1983 (ehemalige britische Kolonie).

Geographie

St. Kitts (offiziell St. Christopher) gehört zu den nördlichen Leeward-Inseln der Karibik. Die Inselmitte besteht aus drei zerklüfteten Vulkangruppen, die durch tiefe Schluchten voneinander getrennt sind. Der Regenwald der zentralen Bergkette geht in höheren Lagen in dichtes Buschwerk über. Der Krater des Mount Liamuiga, dessen nördliche Ausläufer in Zuckerrohrplantagen und Wiesen übergehen, liegt in 1200 m Höhe. Die landwirtschaftlich ungenutzten, flachen Hügel sind mit dichten tropischen Wäldern und exotischen Früchten bewachsen. Im Südwesten der Insel erstreckt sich eine flache Halbinsel mit ausgezeichneten Stränden nach Nevis.
Die kleine, fast kreisrunde Insel Nevis wird durch einen 3 km breiten Kanal von St. Kitts getrennt und kann per Fähre oder Flugzeug erreicht werden. Die Insel bietet kilometerlange weiße Sandstrände, Kokosnusshaine und eine ruhige, türkisfarbene See, in der braune Pelikane nach den unzähligen Fischen tauchen. Höchster Punkt der Insel ist der 1090 m hohe Mount Nevis. Nördlich und südlich davon liegen die kleineren Erhebungen Saddle Hill und Hurricane Hill.

Sprache

Amtssprache ist Englisch. Kreolisches Englisch ist Umgangssprache.

Religion

Anglikaner, Methodisten und Katholiken.

Ortszeit

MEZ - 5.
Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in St. Kitts und Nevis.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter -5 Std. und im Sommer -6 Std.

Netzspannung

230 V, 60 Hz. In Hotels gibt es auch 117 V.

Regierungschef

Timothy Harris, seit Februar 2015.

Staatsoberhaupt

Königin Elizabeth II., vertreten durch den Generalgouverneur Samuel Weymouth Tapley Seaton, seit Mai 2015.

Kontaktadressen

St. Kitts Tourism Authority

Pelican Mall, PO Box 132, Basseterre, St. Kitts W.I., Saint Kitts and Nevis Telefon: 465 40 40.
Website: www.stkittstourism.kn

Konsulat von St. Kitts & Nevis

Generalkonsulat (ohne Visaerteilung) in Zürich (Email:christian.kalin@saintkitts-nevis.org). 
Telefon: (022) 722 06 36 oder 752 67 00.

High Commission for St. Kitts & Nevis

(auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig) Anmerkung: Auskünfte erteilen auch die britischen Botschaften.
Telefon: (+44) (020) 79 37 97 18.
Website: www.gov.kn

Saint Kitts and Nevis Tourism Office

(auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig)
Telefon: (+44) (020) 73 76 08 81.
Email: jennifer.hensley@stkittstourism.kn
Website: www.stkittstourism.kn

Nevis Tourism Authority

Main Street, PO Box 184, Charlestown, Nevis, W.I., Saint Kitts and Nevis Telefon: 469 75 50, 469 10 42.
Website: www.nevisisland.com

Honorarkonsul der Föderation St. Kitts und Nevis

Van-der-Smissen-Straße 2, PF 500263, D-22702 Hamburg, Germany Telefon: (040) 38 99 89 11.
Website: www.st-kitts-nevis.de
Öffnungszeiten: Mo-Do 09.00-17.00 Uhr, Fr 09.00-15.00 Uhr.

Reise- und Sicherheitsinformationen

Stand: 11.10.2015Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:Allgemeine ReiseinformationenDie Landessprache ist Englisch; deutsche Sprachkenntnisse sind nicht verbreitet.Verhalten in der ÖffentlichkeitBesonders in größeren Menschenansammlungen wie Märkten, Busbahnhöfen, Bars, etc. sollten Wertsachen wie Schmuck und Bargeld nur im unbedingt benötigten Umfang mitgeführt werden. Es wird angeraten, wichtige Dokumente (Flugschein, Reisepass) nur in Fotokopie mitzunehmen und die Originale im Hotelsafe zu hinterlegen. Reisegepäck sollte nie unbeaufsichtigt bleiben.FlugverkehrBei der Ausreise ist es zu empfehlen, ca. 2 Stunden vor dem planmäßigen Abflug am Flughafen einzuchecken.Geld / KreditkartenIn St. Kitts und Nevis können gängige Währungen in Hotels und in den meisten Banken getauscht werden. Reiseschecks werden von den meisten Banken akzeptiert. Die Zahlung mit gängigen Kreditkarten (z.B. Mastercard, Visa) ist relativ weit verbreitet. StraßenverkehrIn St. Kitts und Nevis herrscht Linksverkehr. Das Straßennetz ist relativ gut ausgebaut. Die meisten Straßen sind zweispurig, eng und zum Teil sehr kurvenreich. Motorräder und – roller sollten trotz der tropischen Temperaturen nur mit entsprechender Schutzkleidung benutzt werden. In der Stadt stehen Taxis zur Verfügung. Der deutsche Führerschein ist für die Anmietung eines Wagens und für das Führen dieses Fahrzeugs während des Urlaubsaufenthaltes nicht ausreichend; für ca. XCD 64,50 erhält man einen Urlaubsführerschein von der zuständigen Stelle (Traffic Department) oder meist direkt von der Mietwagenfirma bei Anmietung des Fahrzeuges.
Home > Länder weltweit > Nordamerika